Chefarzt (m/w/d) Orthopädie und Unfallchirurgie



GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH - GRN-Klinik Schwetzingen

Informationen über die Einrichtung

Die GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH mit Sitz in Schwetzingen ist ein Verbund von vier Kliniken mit angeschlossener Apotheke, drei geriatrischen Rehabilitationskliniken sowie einem Senioren- und zwei Betreuungszentren. Insgesamt verfügen die GRN und ihre Tochtergesellschaften über rund 1.600 Betten bzw. Plätze und beschäftigen über 3.500 Mitarbeitende in der Metropolregion Rhein-Neckar. Die GRN bieten medizinische und pflegerische Kompetenz aus einer Hand. Alleiniger Gesellschafter der GRN ist der Rhein-Neckar-Kreis, die wirtschaftliche Verantwortung liegt bei der GRN-Geschäftsführung.

Die GRN-Klinik Schwetzingen, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg, ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 277 Planbetten, die sich auf die Abteilungen Anästhesie und Intensivmedizin, Innere Medizin I und II, Altersmedizin, Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Wirbelsäulenchirurgie verteilen. Daneben gibt es Belegabteilungen in den Fachbereichen HNO, Hand- und Plastische Chirurgie. Jährlich erblicken hier knapp 800 Babys das Licht der Welt. Die Klinik gehört zum Verbund der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH.

Die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie verfügt über 52 Planbetten. Schwerpunkte sind die akute Traumatologie, die Hüft-, Knie- und Schulterendoprothetik sowie die arthroskopische Gelenkchirurgie. Die Abteilung ist als Endoprothetikzentrum (Clarcert) zertifiziert, jährlich werden ca. 500 Endoprothesen implantiert

Wegen Ausscheidens des derzeitigen Chefarztes in den Ruhestand suchen wir zum 01.01.2023 einen Chefarzt (m/w/d) Orthopädie und Unfallchirurgie.

Ihre Aufgaben

  • Ärztliche Leitung der Abteilung in enger Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten
  • Erhalt des Endoprothetikzentrums und Weiterentwicklung der Alterstraumatologie in Zusammenarbeit mit der Abteilung Altersmedizin
  • Sicherstellung der Grund- und Regelversorgung sowie der 24 h-Notfallversorgung im Bereich Unfallchirurgie
  • Medizinische und personelle Organisation des zur Klinik gehörenden MVZ mit zwei chirurgischen Sitzen
  • Sicherstellung der Weiterbildung gemäß Vorgaben der Ärztekammer
  • Repräsentation der Klinik nach Außen

Ihr Profil

  • abgeschlossene Weiterbildung im Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie, inkl. Zusatzbezeichnung spezielle Orthopädie
  • Langjährige operative Erfahrung im Bereich der Knie- Hüft- und Schulterendoprothetik inkl. Wechseloperationen, idealerweise als Hauptoperateur in einem Endoprothetikzentrum
  • Zusatzbezeichnung spezielle Unfallchirurgie mit der Möglichkeit der Teilnahme am D-Arzt-Verfahren ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung
  • mehrjährige Erfahrung in einer Leitungsfunktion und in der Führung von multiprofessionellen Teams
  • Kooperativer Führungsstil und strukturierte Arbeitsweise
  • Erfahrung in der Fort-und Weiterbildung von Studierenden, ärztlichem und nicht-ärztlichem Personal
  • Bereitschaft, die wirtschaftlichen Ziele unseres Hauses aktiv zu unterstützen

Wir bieten

  • einen dieser verantwortungsvollen Position entsprechenden Dienstvertrag mit leistungsgerechter Vergütung und Erlösbeteiligung bei Wahlleistungspatienten
  • Arbeiten in einer etablierten Orthopädie/ Unfallchirurgie mitten in der attraktiven Metropolregion Rhein-Neckar zwischen Mannheim und Heidelberg
Für nähere Auskünfte zu dieser Stelle steht Ihnen Frau Katharina Elbs, Klinikleiterin (Tel.: 06202 84-3210), gerne zur Verfügung.

Vor Aufnahme einer Tätigkeit müssen gem. § 23a i.V.m. § 20 Abs. 9 Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein ausreichender Impfschutz gegen Masern oder eine Immunität gegen Masern nachgewiesen werden (Anwendungsbereich Geburtsjahrgänge ab 01.01.1971), sowie ein gültiger Impfnachweis gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 gem. § 20b Abs. 2 IfSG vorliegen.

Jetzt bewerben

Sind Sie schwerbehindert oder schwerbehinderten Menschen gleichgestellt?

Diese Angabe ist im Hinblick auf die Fördermechanismen des SGB IX für Menschen mit einer Behinderung freiwillig. Die Frage kann übersprungen werden.

Bitte fügen Sie hier Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, ggf. Zeugnisse und Zertifikate) an. Beachten Sie, dass diese eine Dateigröße von insgesamt 10 MB nicht übersteigen sollten. Es werden nur Dateien im Portable Document Format (PDF) akzeptiert.

 

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich mit der Speicherung Ihrer Daten zum Zwecke der Feststellung Ihrer Eignung für dieses und zukünftige Stellenangebot/e in der GRN gGmbH Personaldatenbank einverstanden.