Stabstelle Projektmanagement der Klinikleitung (m/w/d)


(in Voll- oder Teilzeit)


GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH - GRN-Klinik Schwetzingen

Informationen über die Einrichtung

Die GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH mit Sitz in Schwetzingen ist ein Verbund von vier Kliniken mit angeschlossener Apotheke, drei geriatrischen Rehabilitationskliniken, zwei medizinischen Versorgungszentren sowie einem Seniorenzentrum und zwei Betreuungszentren. Insgesamt verfügen die GRN und ihre Tochtergesellschaften über rund 1.600 Betten bzw. Plätze und beschäftigen über 3.000 Mitarbeiter in der Metropolregion Rhein-Neckar. Die GRN bieten medizinische und pflegerische Kompetenz aus einer Hand. Alleiniger Gesellschafter der GRN ist der Rhein-Neckar-Kreis, die wirtschaftliche Verantwortung liegt bei der GRN-Geschäftsführung.

Die GRN-Klinik Schwetzingen, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg, ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 277 Planbetten, die sich auf die Abteilungen Anästhesie und Intensivmedizin, Innere Medizin I und II, Altersmedizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Wirbelsäulenchirurgie verteilen. Daneben gibt es Belegabteilungen in den Fachbereichen HNO, Hand- und Plastische Chirurgie. Jährlich erblicken hier knapp 800 Babys das Licht der Welt. Die Klinik gehört zum Verbund der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH mit insgesamt vier Akutkliniken und angeschlossener Apotheke, drei geriatrischen Rehabilitationskliniken sowie einem Senioren- und zwei Betreuungszentren.

Wir suchen für unsere Klinik zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Stabstelle Projektmanagement der Klinikleitung (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit.

Ihre Aufgaben

  • Begleitung des Strategieentwicklungsprozesses der GRN-Klinik Schwetzingen
  • Einführung eines zentralen Projektmanagements zur Steuerung strategisch relevanter Projekte in der Klinik sowie Schulung der Mitarbeiter
  • eigenständige Leitung und Umsetzung von Projekten zur Prozessoptimierung im klinischen und nicht-klinischen Bereich
  • kontinuierliche Weiterentwicklung und operative Umsetzung der Soll-Prozesse, sowie Controlling der positiven Effekte anhand von Kennzahlen und Reports
  • betriebswirtschaftliche Sonderaufgaben im Bereich der Klinikleitung

 

Ihr Profil

  • abgeschlossener (Fach-)Hochschulabschluss im Bereich Gesundheitsökonomie bzw. einen Abschluss in einem angrenzenden Bereich bzw. vergleichbare Weiterbildung
  • praktische Berufserfahrung in den Bereichen Organisationsentwicklung und Prozessmanagement, idealerweise im klinischen Umfeld
  • Erfahrungen im Bereich Projektmanagement sowie Fähigkeit, Teams und Mitarbeitende fachlich und projektbezogen anzuleiten und zu motivieren
  • Ergebnisorientiertes und strategisches Denken
  • hohe Fachkompetenz in der Analyse und Darstellung von Organisationsmodellen, -strukturen und -prozessen
  • offene Persönlichkeit, überzeugendes und souveränes Auftreten, teamorientierte Arbeitsweise und Präsentationskompetenz

Wir bieten

  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • ein engagiertes, leistungsstarkes, freundliches Team
  • Bezahlung nach TVöD inklusive zusätzlicher Altersversorgung und Jahressonderzahlung
  • Fort- und Weiterbildungsangebote sowie vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement im GRN-Verbund
  • Flexibles Arbeitszeitkonto und Langzeitarbeitszeitkonto
  • eine verantwortliche und herausfordernde Position mit Entwicklungsmöglichkeiten
  • Zuschuss zur Kinder- und Ferienbetreuung
Für nähere Auskünfte zu dieser Stelle steht Ihnen Frau Katharina Elbs, Klinikleiterin (Tel.: 06202 84-3210), gerne zur Verfügung.

Jetzt bewerben

Sind Sie schwerbehindert oder schwerbehinderten Menschen gleichgestellt?

Diese Angabe ist im Hinblick auf die Fördermechanismen des SGB IX für Menschen mit einer Behinderung freiwillig. Die Frage kann übersprungen werden.

Bitte fügen Sie hier Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, ggf. Zeugnisse und Zertifikate) an. Beachten Sie, dass diese eine Dateigröße von insgesamt 10 MB nicht übersteigen sollten. Es werden nur Dateien im Portable Document Format (PDF) akzeptiert.

 

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich mit der Speicherung Ihrer Daten zum Zwecke der Feststellung Ihrer Eignung für dieses und zukünftige Stellenangebot/e in der GRN gGmbH Personaldatenbank einverstanden.