IT- Applikationsspezialist (m/w/d) für Schnittstellen und Subsysteme


in Voll- oder Teilzeit


GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH - GRN Zentrale Geschäftsbereiche Schwetzingen

Informationen über die Einrichtung

Die GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH mit Sitz in Schwetzingen ist ein Verbund von vier Kliniken mit angeschlossener Apotheke, drei geriatrischen Rehabilitationskliniken sowie einem Senioren- und zwei Betreuungszentren. Insgesamt verfügen die GRN und ihre Tochtergesellschaften über rund 1.600 Betten bzw. Plätze und beschäftigen über 3.500 Mitarbeitende in der Metropolregion Rhein-Neckar. Die GRN bieten medizinische und pflegerische Kompetenz aus einer Hand. Alleiniger Gesellschafter der GRN ist der Rhein-Neckar-Kreis, die wirtschaftliche Verantwortung liegt bei der GRN-Geschäftsführung.

Der Geschäftsbereich IT und Kliniksysteme (ITuK) ist interner Dienstleister aller Einrichtungen der GRN gGmbH sowie für weitere externe Kliniken. Als ERP-Anwendung wird SAP mit i.s.h.med als Klinischem Informationssystem (KIS) eingesetzt.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unseren Ärzten und Pflegekräften durch mobile Hard- und Software-Lösungen wieder mehr Zeit für die Versorgung der Patienten zu verschaffen. Dafür suchen wir begeisterte Kollegen (m/w/d), die aus dem informationstechnischen Bereich kommen und Freude daran haben sich im Bereich der Health-IT einzusetzen. Werden Sie Teil des GRN-eigenen IT und unterstützen Sie in diesem stark wachsenden Aufgabenbereich die Digitalisierung der GRN-Einrichtungen!

Zur weiteren Verstärkung unseres Teams "Schnittstellen und Subsysteme" mit derzeit 5 Mitarbeitern, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Applikationsspezialisten (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Sie sind zuständig für die Realisierung, Weiterentwicklung und Betreuung der Schnittstellen zwischen KIS und angeschlossenen medizinischen und administrativen Subsystemen
  • Sie betreuen ausgewählte Subsysteme, einschließlich Second-Level Support
  • Sie bringen sich aktiv in die Mitgestaltung und Organisation der weiteren Digitalisierung in den Gesundheitseinrichtungen ein
  • Sie sind - auch in koordinierender Funktion - zuständig für verschiedenste Schnittstellenprojekte, von der Konzeption, über die Planung und Projektierung bis zur Umsetzung, Testung und Wartung der Anbindung

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der (Medizin-) Informatik oder eine vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • idealerweise verfügen Sie über Erfahrung im Bereich der Austauschformate und Standards für den Datenaustausch im Gesundheitswesen und kennen die grundlegenden Prozesse im Klinikumfeld
  • Sie beweisen Teamgeist und eine gute Kommunikationsfähigkeit
  • Sie überzeugen mit einer analytischen und lösungsorientierten Denkweise
  • Sie arbeiten strukturiert, gewissenhaft und selbstständig und übernehmen gerne Verantwortung

Wir bieten

  • ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Aufgabengebiet in einer spannenden und zukunftssicheren Branche
  • Einblick in die umfassende und innovative Informationstechnik im Klinikumfeld
  • ein angenehmes Arbeitsumfeld mit einem engagierten und freundlichen Team
  • eigenverantwortliches Arbeiten nach umfassender Einarbeitung
  • individuell abgestimmte Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Bezahlung nach TVöD inklusive zusätzlicher Altersversorgung und Jahressonderzahlung
  • Zuschuss zur Kinder- und Ferienbetreuung
  • flexibles Gleitzeitarbeitsmodell mit elektronischer Arbeitszeiterfassung und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten
  • flexibles Arbeitszeitkonto und Langzeitarbeitszeitkonto
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement im GRN-Verbund
  • Mitarbeiterrabatte bei zahlreichen Shops und Marken
Für nähere Auskünfte zu dieser Stelle steht Ihnen Herr Jörg Best, Leiter medizinische Anwendungen; Stv. Leitung Geschäftsbereich IT und Kliniksysteme (Tel.: 06202 84-8720), gerne zur Verfügung.

Vor Aufnahme einer Tätigkeit müssen gem. § 23a i.V.m. § 20 Abs. 9 Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein ausreichender Impfschutz gegen Masern oder eine Immunität gegen Masern nachgewiesen werden (Anwendungsbereich Geburtsjahrgänge ab 01.01.1971), sowie ein gültiger Impfnachweis gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 gem. § 20b Abs. 2 IfSG vorliegen.

Jetzt bewerben

Sind Sie schwerbehindert oder schwerbehinderten Menschen gleichgestellt?

Diese Angabe ist im Hinblick auf die Fördermechanismen des SGB IX für Menschen mit einer Behinderung freiwillig. Die Frage kann übersprungen werden.

Bitte fügen Sie hier Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, ggf. Zeugnisse und Zertifikate) an. Beachten Sie, dass diese eine Dateigröße von insgesamt 10 MB nicht übersteigen sollten. Es werden nur Dateien im Portable Document Format (PDF) akzeptiert.

 

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich mit der Speicherung Ihrer Daten zum Zwecke der Feststellung Ihrer Eignung für dieses und zukünftige Stellenangebot/e in der GRN gGmbH Personaldatenbank einverstanden.